Einträge von DS

Wochenstart in die Freiheit

Schwerkriminalität. Klingt gefährlich, ist es auch. Gefährlich aber auch deshalb, weil sich inhaftierte Beschuldigte kaum gegen den Vollzug der Untersuchungshaft zur Wehr setzen können, wenn wegen eines Delikts der Schwerkriminalität ermittelt wird. Welche Delikte das sind steht in §112 der Strafprozeßordnung. Erwähnt sind dort Mord und Totschlag oder schwere Körperverletzung. Terrorismus gehört natürlich auch dazu. […]

Urteil im Verfahren „Revolution Chemnitz“

Das Oberlandesgericht Dresden hat am 24.03.2020 alle acht Angeklagten wegen mitgliedschaftlicher Beteiligung in einer terroristischen Vereinigung und schwerem Landfriedensbruch verurteilt und zu Freiheitsstrafen zwischen zwei Jahren und drei Monaten und fünf Jahren u sechs Monaten verurteilt. Der von mir verteidigte Angeklagte wurde zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Gegen das Urteil […]

Haftbefehle beim Bundesgerichtshof in der Sache „Gruppe Somogyi“: Rechtsanwalt Sprafke übernimmt Verteidigung eines Beschuldigten

Am gestrigen Samstag, dem 15. Februar 2020, hat der Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof auf Antrag des Generalbundesanwalts Haftbefehle gegen zwölf Beschuldigte wegen des Verdachts der Rädelsführer- und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung sowie der Unterstützung derselben erlassen. Ein Beschuldigter, dem die Gründung und Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung zum Vorwurf gemacht wird, hat Rechtsanwalt Daniel Sprafke mit […]

Versuchter Mord und Brandstiftung in Baden-Baden – Übernahme der Verteidigung

Seit Montag, 18.03.2019, ermittelt die Staatsanwaltschaft Baden-Baden gegen einen 74 jährigen Baden-Badener wegen des Verdachts des versuchten Mordes, der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie besonders schwerer Brandstiftung. Der Ermittlungsrichter bei dem Amtsgericht Baden-Baden hat gegen den Beschuldigten am Dienstag, den 19.03.2019 die Untersuchungshaft angeordnet. Der SWR berichtete in dieser Sache. Auf Bitten des Beschuldigten hat Herr […]

Nach Festnahmen im Fall „Revolution Chemnitz“

Nachdem auf Antrag des Generalbundesanwalts acht Beschuldigte bereits Anfang Oktober 2018 in Untersuchungshaft genommen worden sind, hat der Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof am heutigen Tag, Herrn Rechtsanwalt Sprafke als Verteidiger eines Beschuldigten bestellt. Die höchste deutsche Strafverfolgungsbehörde erhebt Vorwürfe wegen des Verdachts der Gründung einer terroristischen Vereinigung.

Von Tieren, Menschen und Glück

  Darf ich vorstellen? Maneki-Neko (招き猫), unsere Kanzleikatze. Spätestens seit der Edo-Zeit des japanischen Kaiserreichs weiß man, daß die kleinen Katzen Glück bringen. Glück in ganz unterschiedlicher Ausprägung. Es gibt weiße Katzen, die stehen für Reinheit und Unschuld. Naja, für eine Strafverteidiger-Kanzlei mutet das gewagt an. Ich habe mich für die dreifarbige Katze entschieden. Sie […]

Den Rufen der Unken zum Trotz – OLG Karlsruhe bestätigt Auskunftsverweigerungsrecht

Die Unke. Auch Feuerkröte genannt, ist eine Gattung von Froschlurchen. Die Rufe dieser kleinen Tierchen werden im deutschen Sprachgebrauch dann bemüht, wenn sich eine Person – ohne genauere Prüfung oder Kenntnis des Hintergrunds einer Frage – bemüßigt sieht, die klare Antwort auf diese bereits zu kennen. Er wird dann retrospektiv zur Unke, wenn das schon […]

Im Fall Susanna: Strafanzeige gegen den Präsidenten der Bundespolizei erstattet

Am heutigen 11.06.2018 habe ich gegen den Präsidenten der Bundespolizei, Herrn Dieter Romann, Strafanzeige bei der Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung zum Nachteil des Ali B. erstattet. Aufgrund der Presseberichterstattung der letzten Tage, insbesondere durch die Berichterstattung der „Bild“ sehe ich Anhaltspunkte dafür, daß der Chef der Bundespolizei aus eigenem Antrieb […]

Pressemitteilung im Verfahren vor dem OLG München (6 St 3/12) gegen Beate Zschäpe u.a.

Am heutigen 08.05.2018 wurde das Mandat zu Herrn André Eminger in vorbezeichnetem Verfahren durch Rechtsanwalt Sprafke niedergelegt. Der Senat wurde hierüber vor Beginn der Hauptverhandlung schriftlich informiert. Aufgrund sachlich divergierender Ansichten zwischen Verteidiger und Mandant, wie die weitere Verteidigung anzulegen sei, war dieser Schritt geboten. Herr Rechtsanwalt Sprafke wünscht Herrn Eminger für das weitere Verfahren […]

Pressemitteilung im Verfahren vor dem OLG München (6 St 3/12) gegen Beate Zschäpe u.a.

Der vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München angeklagte André Eminger hat Herrn Rechtsanwalt Daniel Sprafke am 05.04.2018 mit seiner Verteidigung in vorbezeichnetem Verfahren beauftragt. Über einen Antrag auf Beiordnung Herrn RA Sprafkes als Verteidiger (sog. Pflichtverteidiger) wurde seitens des Vorsitzenden bis zum 09.04.2018, 17:30 Uhr, noch nicht entschieden. Weitere Anfragen können per Email unter [email protected] […]